14. Februar 2017

Die 10 schönsten Liebesromane

Eigentlich wollte ich euch diesen Monat meine Top 10 der 2016 gelesenen Bücher zeigen. Aber Aufgrund des heutigen Tages zeige ich euch lieber ein paar Liebesromane. Denn heute soll ja alles rosarot sein 😉

Nebenbei wünsche ich euch einen wundervollen Valentinstag!

 

Top 10

Die schönsten Liebesromane

 

1) Bleib nicht zum Frühstück – Susan Elizabeth Phillips

Okay, ist auch nur irgendeiner überrascht, dass dieses Buch zuerst genannt wird? Wahrscheinlich niemand 😀

Denn Bleib nicht zum Frühstück ist nicht nur mein Lieblingsbuch, sondern einfach auch eine sehr schöne Liebesgeschichte mit Romantik, Kitsch aber auch viel Humor.

Darum geht es:

Die Physikerin Dr. Jane Darlington, Mitte dreißig, hatte nie viel Glück mit den Männern. Doch auf ein Baby will sie keinesfalls verzichten! Und da sie selbst wegen ihres enormen IQ immer gehänselt wurde, sucht sie für ihr Kind einen Vater von eher schlichtem Gemüt. Als sie mit der Sportskanone Cal Bonner bekanntgemacht wird, scheint der passende Kandidat gefunden. Zu spät jedoch bemerkt die junge Mutter in spé, dass ihr gutaussehender „Samenspender“ auch über einen klugen Kopf verfügt …

 

2) Für immer vielleicht – Cecelia Ahern

Dieses Buch habe ich nur gelesen, weil mir der Trailer zum Film so zugesagt hat.Und ich habe es nicht bereut, denn Für immer vielleicht ist einfach absolut fantastisch. Unglaublich lustig und mitreißend.

Und darum geht’s:

Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Alex muss kurz vor dem Abi mit seinen Eltern von Irland nach Amerika ziehen. Rosie will nachkommen und Hotelmanagement studieren, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihre Tochter allein groß, Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo – doch inzwischen ist auch Rosie verheiratet …

In all den Jahren bleiben Alex und Rosie in Kontakt. Nicht nur mit Briefen, auch mit E-Mails, Chatnachrichten, SMS und allem anderen, was man sich heutzutage so schreiben kann. Doch es ist wie verhext: Rosie und Alex sind einfach wie die Königskinder …

 

3) Cottage gesucht, Held gefunden – Susan Elizabeth Phillips

Cottage gesucht, Held gefunden ist eines von Phillips wenigen unabhängigen Romane. Und das hat mir zur Abwechslung recht gut gefallen. Obwohl das Cover auf ein Sommerbuch muten lässt, ist dieses Buch ein schönes Leseerlebnis für den Winter.

Darum geht es:

Peregrine Island vor der Küste von Maine. Annie Hewitt war sich sicher, nie wieder zurückzukehren. Und nun ist sie doch da – pleite, mut- und heimatlos, aber noch nicht bereit aufzugeben. Denn hier, auf dieser Insel, soll im Moonraker Cottage, dem Sommersitz ihrer Familie, der Nachlass ihrer Mutter versteckt sein. Annies Plan: ihr Erbe suchen, möglichst wenig auffallen und möglichst schnell wieder abreisen. Vor allem will sie unbedingt ein Aufeinandertreffen mit Theo Harp vermeiden. Er war ihre große Liebe. Doch jetzt ist er der Mann, den sie am meisten fürchtet. Und natürlich ist Theo der Erste, dem sie in die Arme läuft …

 

4) Wer Ja sagt, muss sich wirklich trauen – Susan Elizabeth Phillips

Dieses Buch habe ich vor einer ganzen Weile gelesen, aber ich kann mich noch gut daran erinnern, wie sehr es mir gefallen hat. Eine schöne Liebesgeschichte über eine Braut, die vor ihrer Hochzeit flieht.

Und darum geht’s:

Wo ist die Braut? Ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag flüchtet Lucy in letzter Sekunde, lässt ihren eigentlich so unwiderstehlichen Bräutigam vor dem Altar stehen und ihn – und die komplette Kleinstadt – ratlos zurück. Als sie auf einen bedrohlich aussehenden aber auch sehr reizvollen Fremden trifft, schwingt sie sich spontan hinter ihm auf sein Motorrad – mit unbekanntem Ziel. Auf ihrem wilden Roadtrip versucht Lucy, mehr über diesen Mann zu erfahren, der so viel über sie zu wissen scheint, aber nichts über sich selbst preisgeben will …

 

 

5) Der kleinste Kuss der Welt – Mathias Malzieu

Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte in poetischem Stil. Ich konnte gar nicht genug davon bekommen.

Leseprobe:

Ich hatte den kleinsten Kuss der Welt im Théâtre du Renard verloren. Er war mir mitten in der Nacht beim Tanzen von den Lippen geglitten, als mein Blick auf ein blaues Petticoatkleid mit großen weißen Tupfen fiel. Anmut, Sinnlichkeit und Verlockung. Ein Hauch von Geheimnis. Immer, wenn ich mich ihr nähern wollte, entwischte sie mir. Nach einem getänzelten Slalom stand ich endlich der Frau gegenüber, die mich magnetisierte. Ich brachte kein Wort heraus. Aus Angst, die Flut könnte sie abermals davonspülen, küsste ich sie. Der Anflug eines Kurzschlusses. Wir berührten einander kaum. Der kleinste Kuss der Welt. Ein grelles Licht, und dann nichts. Sie war fort. Als wäre ihr Mund ein magischer Schalter – wenn man ihn umlegt, löst sie sich in Luft auf. Ich hörte sie davongehen, hörte ihre Schritte verklingen. Sie war also gar nicht verschwunden, sie war bloß unsichtbar geworden! Wir hatten einander den kleinsten Kuss der Welt gegeben, und sie hatte sich verflüchtigt, abrupt wie ein Stromausfall. Ich musste sie unbedingt wiederfinden.

 

6) Wind der Zeiten – Jeanine Krock

Auch hier ist es schon eine Weile her, seit ich das Buch gelesen habe. Aber es hat mich so gefesselt, dass ich es nicht mehr weglegen konnte. Und es hat viel Spaß gemacht, es zu lesen.

Darum geht’s:

Der Himmel verdunkelt sich, ein Sturm braust auf, die Welt löst sich auf: Als Johanna wieder zu sich kommt, sind nicht nur ihre Kleider verschwunden, neben ihr im Gras liegt zudem ein überaus gut aussehender Schottenkrieger. Eigentlich wollte sich Johanna in den Highlands von einer großen Enttäuschung erholen, doch auf magische Weise ist sie ins 18. Jahrhundert gereist. An ihrer Seite der gefürchtete und geheimnisvolle Krieger Alan, dem die Herkunft von finsteren Feenwesen nachgesagt wird. Dass dies alles andere als Gerüchte sind, bringt die junge Frau in höchste Gefahr …

 

7) Der schönste Fehler meines Lebens – Susan Elizabeth Phillips

Dieses Buch hängt direkt mit Wer Ja sagt, muss sich wirklich trauen zusammen, weshalb man sie nacheinander lesen sollte.

Darum geht es:

Voller Vorfreude reist Meg zur Hochzeit ihrer besten Freundin, um endlich den legendären Bräutigam kennenzulernen. Und merkt sofort: Mr. Perfect und ihre Freundin Lucy passen einfach nicht zusammen! Als Lucy schließlich kalte Füße bekommt und die Hochzeit platzt, hat Meg ein paar Feinde mehr. Allen voran den wütenden Bräutigam. Und der macht ihr das Leben zur Hölle. Bis Meg erkennt, dass Liebe eben einfach eine Himmelsmacht ist …

 

 

 

8) Upside Down – Lia Riley

Upside Down ist ein ganz, ganz tolles Sommerbuch mit prickelnder Romantik und tollen, einzigartigen Charakteren.

Und darum geht’s:

Talias Leben ist ein Chaos. Sie hat ihre Schwester verloren, ihre Uninoten sind katastrophal und ihre Mutter hat die Familie gegen ein Leben auf Hawaii eingetauscht. In Australien will Talia für sechs Monate ein unbeschwertes Leben führen. Alles läuft nach Plan, bis sie Bran kennenlernt – einen sexy Typen mit unglaublich grünen Augen … 
Bran hat das mieseste Jahr seines Lebens hinter sich. Vor allem wegen eines Mädchens, das seine Träume in Scherben gelegt hat. Als er die Bruchstücke wieder zusammenfügen will, verdreht ihm ausgerechnet eine Austauschstudentin aus Kalifornien den Kopf. Soll er der Liebe eine zweite Chance geben?

 

9) The Deal – Elle Kennedy

Obwohl ich kein New Adult-Fan bin, hat mir dieses Buch unglaublich gut gefallen.

Der Klappentext:

Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wort heraus. Sie ist … verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität und damit auch ihre Attraktivität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Traurig aber wahr: Der Plan könnte aufgehen.

 

10) Ausgerechnet den? – Susan Elizabeth Phillips

Hier ist es noch gar nicht so lange her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Ich fand es schwächer als andere Phillips-Liebesromane. Aber definitiv lesenswert!

Darum geht’s:

Phoebe Somerville ist begeistert, als sie das Chicagoer Footballteam erbt – bis sie dem Trainer Dan Calebow begegnet. Denn der ist stur wie ein Esel, will er doch bei absolut gar nichts auf sie hören! Aber Phoebe hat in ihrem bewegten Leben schon ganz anderen Männern gezeigt, wo’s langgeht. Auch Dan hat ein Problem: Seine neue Chefin ist eine Unsinn quasselnde, kratzbürstige Blondine. Merkwürdig nur, dass er trotzdem dauernd an sie denken muss. Jetzt helfen nur einige sehr ungewöhnliche Trainingsstunden …

 

Andere Top 10-Themen

Bücher, die ich 2017 lesen möchte | Die besten Bücher 2016

4 Comments

  • Mhm liebe Kate, ich weiß nicht, woher es kommt, aber irgendwie hab ich das Gefühl, du magst die Bücher von Susan Elizabeth Philipps ganz gerne 😀
    "Der schönste Fehler meines Lebens" habe ich auch schon gelesen, allerdings möchte ich auch diese Reihe gerne noch von Anfang an lesen und dann werd ich ja wohl auch über kurz oder lang "Wer ja sagt…" lesen.
    "Cottage gesucht, Held gefunden" liegt noch auf meinem SuB und sollte vielleicht mal gelesen werden. Allerdings sind Liebesromane und ich einfach nicht die besten Freunde, deshalb hab ich immer ein wenig Skrupel, wenn ich zu einem greife. Aber eine schöne Zusammenstellung, die ich mir definitv noch etwas näher anschauen werde.

    Alles Liebe, Nelly

    • Kate sagt:

      Hallöchen liebe Nelly,
      das ist mir auch aufgefallen, als der Post fertig war 😀
      Ich hab selbst noch nicht alle Bücher der Reihe gelesen, wobei ich sagen muss, dass ich die Chicago Stars-Reihe besser finde. Was aber vielleicht nur daran liegt, dass ich Football etwas cooler als Golf finde 😀
      Bei mir ist das mit Liebesromanen auch nicht leicht. Ich versuche immer mal wieder einen, aber die meisten enttäuschen mich tatsächlich. Ich hab mir hier echt schwergetan, überhaupt 10 Bücher zu finden, die mir gefallen.
      Aber freut mich, dass du die Liste als Inspiration nimmst 🙂

      Liebste Grüße ♥

  • Luna-liest sagt:

    Hey!

    Sehr schöner Beitrag. Von diesen Romanen habe ich nur "The Deal" gelesen, da kann ich dir aber auf jeden Fall zustimmen. Es ist eines meiner Lieblingsbücher.

    Ansonsten habe ich anscheinend Nachholbedarf 😉

    Schöner Blog, bleibe dir gleich mal als Leserin erhalten.

    Liebe Grüße Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    • Kate sagt:

      Hallöchen,
      ich kann gar nicht sagen, was an "The Deal" so toll war. Wenn ich jetzt so zurückdenke, war es kein Buch mit besonderer Handlung. Aber irgendwie hat es mir beim Lesen einfach gefallen. War eine schöne Lesezeit.

      Uuuh, vielen Dank. Das freut mich sehr! ♥
      Liebste Grüße ♥

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen