22. Juni 2017

Willkommen im neuen Bücherregal!

Mein Leben steckt momentan voller Veränderungen. Angefangen hat es mit einem neuen Bücherregal im echten Leben und weiter geht es mit einem neuen im Worldwideweb. Lasst mich euch willkommen heißen im vollkommen neuen Kates Bücherregal!

Auf Instagram habe ich diese große Veränderung schon angekündigt und euch mit ein paar Bildchen zum neuen Bücherregal versorgt. Jetzt ist es wirklich hier, und ich freue mich, dass ich es euch endlich präsentieren kann.

 

Gestärkt nach einer kleinen Pause zurück

Obwohl ich diese Veränderung schon eine Weile vorhatte, war das Ganze dann doch eher spontan. Deshalb gab es auch nie wirklich eine Ankündigung. Ich habe mich einfach zurückgezogen und vor dem Umbau mal überhaupt nichts am Blog getan. Ganz ehrlich, diese Pause war wirklich schön. Im Nachhinein ist mir erst klargeworden, wie sehr ich es gebraucht habe, mal nicht unter Posting-Stress zu stehen. Die Pause ging nur eine Woche lang, aber diese Woche war wirklich erholsam.

Natürlich ging es dann erst einmal mit Stress weiter, denn so ein Blogumbau ist ganz schön aufwendig. Vor allem, weil es nicht nur ein Umbau, sondern auch ein Umzug war.

Lotta und Nelly sind vor einer Weile von Blogger zu WordPress gewechselt. Seit dem spielte ich mit dem Gedanken, das ebenfalls zu tun. Beide haben mich gewarnt, dass es anstrengend und aufwändig ist – mehrmals sogar.

Aber ich bin nicht gut darin, mich von solchen Warnungen von etwas abhalten zu lassen.
Also habe ich es gewagt.

 

katesbuecherregal.de

Zu allererst habe ich mir eine eigene Domain geholt. Und jedes mal, wenn ich jetzt die Webadresse des Bücherregals anschaue, kann ich es kaum glauben.

katesbuecherregal.de

Kein Blogspot, kein irgendwas anderes. Da steht jetzt nur noch der Name des Regals, und das – so verrückt es klingt – fühlt sich großartig an. Ich fühle mich unabhängiger und professioneller. Was natürlich vollkommener Quatsch ist, weil man auch mit einem blogspot in der Webadresse ein professioneller Blogger sein kann.
Aber irgendwie ist diese eigene Domain doch anders. Es fühlt sich an, als würde man so richtig auf eigenen Beinen stehen. Und dieses Gefühl gefällt mir.

 

 

Hello WordPress!

Danach kam der Wechsel zu WordPress, und was soll ich sagen? Lotta und Nelly hatten Recht. Es ist anstrengend und aufwändig. Allein für das jetzige Design habe ich einen kompletten Tag gebraucht und ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich daran herumbastle. Sowas braucht eben Zeit.

Dabei ist das noch nicht einmal das aufwändigste. Leider musste ich feststellen, dass viele meiner Beiträge nicht so perfekt zum neuen Design und WordPress-Layout passen. Das bedeutet für euch, dass ihr euch erst einmal nicht an all meinen Beiträgen erfreuen könnt, und für mich, dass jede Menge Überarbeitungs-Arbeit auf mich wartet.
Das ist noch ein ganzes Stück Arbeit, vor allem, weil das Programmieren in WordPress leicht anders ist als bei Blogger, sodass vieles gar nicht mehr so funktioniert, wie es einmal funktioniert hat.

 

Aber jetzt einmal zur wichtigsten Frage für euch:

Wie wird es mit dem Bücherregal weitergehen?

Schon vor dem Umbau war bei mir, was das Bloggen betrifft, sehr die Luft raus. Ich hatte keine Zeit und keine Energie für Beiträge, abgesehen von Rezensionen und dem Sonntagsgeplauder – und selbst das ist häufig ausgefallen.
Das soll jetzt natürlich wieder anders werden. Ich habe einige Beitragsideen und einige Beiträge schon vorbereitet. Außerdem warten ein paar Bücher darauf, rezensiert zu werden. Die nächste Zeit wird hier also ein bisschen Abwechslung geboten sein.

Um euch schon ein bisschen Vorfreude zu bereiten, hier ein paar kleine Teaser, was so als nächstes kommen wird.

 

Zum einen habe ich die Rezension des neuesten Armentrouts »Erwachen des Lichts« für euch bereit. Nach dem ersten Band der Dark Elements-Reihe, der mir leider nicht ganz so gut gefallen hat, ist dieses Buch mal wieder ein richtiger Volltreffer.

Außerdem habe ich meinen ersten Manga gelesen und möchte euch natürlich bei meinen Erfahrungen damit teilhaben lassen.

Und die Sonntagsgeplauder wird es natürlich weiterhin geben! Der nächste wird wahrscheinlich den Rahmen mehr als sprengen, aber nach so einer langen Zeit, gibt es so einiges über Bücher, Filme und Serien zu berichten.

Die Beiträge werden zukünftig Montag, Donnerstag und Sonntag erscheinen!

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass das neue Bücherregal euch genauso erfreut wie mich.

17 Comments

  • j125 sagt:

    Hallo 🙂

    derzeit wechseln ja echt viele zu wordpress. Es mag sicherlich einige Vorteile haben, aber da mich wordpress optisch nicht anspricht, kommt das für mich erstmal nicht in Frage 😀
    Ich mag deinen grauen Hintergrund sehr gern und die klaren Linien gefallen mir auch gut. Die Schrift aus dem Header gefällt mir auch sehr. Ich mag so leicht verschnörkeltes sehr gern.

    Man merkt, dass du noch einige Rezensionen umstellst 😀 Mein Bloggerfeed ist voll mit Rezensionen von dir 😛 Musste ein ganze Weile scrollen, bis ich zu Beiträgen anderer Blogger kam. Aber das ist schon okay.

    Liebe Grüße
    Julia

    • Kate sagt:

      Hallöchen,
      so ein kleines Bisschen bereue ich den Umzug, weil es verdammt viel Arbeit ist. Aber mir gefällt es bei WordPress eigentlich ganz gut 🙂
      Schön, dass es dir so gut gefällt. Danke für die Komplimente. Ich bin auch sehr happy mit dem Design.

      Wirklich? :O Eigentlich sollten die alten Rezensionen bei Relaunch nicht als neue angezeigt werden. Das tut mir wirklich leid. Mit was verfolgst du meinen Feed denn?

      Liebste Grüße, Kate

    • j125 sagt:

      Ich kann dir auf deinen Kommentar gar nicht antworten, sondern nur auf meinen. Ist das Absicht? 😀

      Also es waren nicht alle Rezensionen, keine Sorge. Aber die neuesten zehn oder so. Ich folge dir ganz einfach über gfc 🙂

    • j125 sagt:

      Kleine Korrektur:

      Streich die erste Zeile wieder 😉 Der Antwortknopf ist zwar unter meinem Post, aber die Antworten erscheinen ja dann doch schön untereinander. Alles gut 🙂

    • Kate sagt:

      Okay, dann hat sich das ja geklärt 😀

      Hm, das ist wirklich seltsam. Mit gfc hab ich leider keine Erfahrungen. Ist das nochmal passiert? Ich überarbeite ja gerade täglich ein paar Beiträge.
      Liebste Grüße, Kate

    • j125 sagt:

      Nein, nur bevor du diesen Post veröffentlicht hast. Das waren die Rezensionen vom Rosie-Projekt bis Ragdoll.

      Ach und noch was ist mir gerade aufgefallen: Kannst du das irgendwie einrichten, dass man benachrichtigt wird, wenn du auf einen Kommentar antwortest?
      Ich hab jetzt nur durch Zufall gesehen, dass du geantwortet hast. Ich bekomm da keine Mail oder so.

    • Kate sagt:

      Wenn es jetzt nicht mehr passiert, ist ja alles gut 🙂 Das lag wahrscheinlich an der Umstellung.

      Tadaaa, jetzt kannst du dich zur Benachrichtigung anmelden. Danke, dass du mir das gesagt hast, wäre mir gar nicht aufgefallen.

  • Nika sagt:

    Wie schön dein Blog aussieht! Ich mag ja minimalistisches Design!
    Toll, dass du die Pause auch so genießen konntest und Energie getankt hast. Und wie sich die eigene Domain anfühlt, kenne ich echt genauso gut. Das ist ein super Gefühl – auch wenn der kleine Zusatz ja nicht alles verschlechtert, aber so ganz ohne, ist das doch etwas anderes. 🙂

    Viel Erfolg mit dem neuen Blog. Ich verfolge ihn natürlich auch jetzt gespannt weiter! <3

    • Kate sagt:

      Dankeschön! Ich mag mein Design auch sehr 🙂 Das eigentlich geplante war etwas schnörkeliger und auffälliger, aber das gefällt mir jetzt so viel besser. Ich bin wirklich happy!
      Ja, die Domain fühlt sich irgendwie so ganz anders an. Ich mag das sehr 🙂
      Danke, das freut mich! ♥

  • Tulip sagt:

    Kate <3

    Wir haben uns ewig nicht mehr gesprochen und von deinem neuen Blog habe ich jetzt auch nur durch Zufall auf Facebook gehört. Ich muss sagen, das Design ist spitzenklasse! Und ich kann mir vorstellen, wie toll es sein muss, eine eigene Domain zu haben – eigentlich sagt eine Domain besitzen oder eben nicht ja wirklich absolut nichts über die Qualität des Blogs aus, aber ich verstehe absolut, warum du dich jetzt professioneller fühlst. Würde ich auch. Ich werde dir, deinem Blog und deinen Einträgen weiterhin gespannt folgen und freue mich schon darauf, wieder mehr von dir zu lesen. 🙂

    Mach es gut.
    Tulip ♥

    • Kate sagt:

      Hallöchen Tulip!
      Es ist so toll, mal wieder was von dir zu hören. Ist ja wirklich schon ewig her!
      Du hast auf Facebook davon gehört? Irgendwie finde ich es gerade super, dass in Facebook tatsächlich mal was nicht nur bei mir angezeigt wird! 😀
      Aw, dankeschön! <3 Ich fühle mich geschmeichelt. Ich bin aber auch ehrlich gesagt verliebt in mein Design. Freut mich, dass es dir so gefällt.
      Ich hoffe doch, dass wir von dir auch bald wieder mehr hören werden? Ich habe deine Beiträge immer so gern gelesen!
      Liebste Grüße, Kate

  • sibylle sagt:

    Das ist ja wirklich schön geworden!
    Habe es erst jetzt geschafft, das mal in Ruhe zu lesen und zu begutachten und finde es sehr gelungen. So reduzierte Designs gefallen mit immer sehr und die Farben, die du gewählt hast, passen echt gut. Bin schon gespannt auf die nächsten Beiträge. 😉

    • Kate sagt:

      Dankeschön! 🙂
      Ich bin mittlerweile auch echt happy damit. Ich hatte erst ein anderes, aber das konnte man kaum anpassen und hatten schon so viele andere Blogger. Da war ich erst mal ganz schön enttäuscht. Jetzt gefällt es mir aber viel besser 🙂

  • Ich selbst bin vor knapp einem Jahr von Blogger zu WordPress umgezogen und kann ein Liedchen von dem Aufwand singen (ich hab bis heute noch nicht alle Beiträge angepasst xD). Aber das Endergebnis hat sich gelohnt – sowohl bei dir als auch bei mir und einer Menge anderen Bloggern. Oder? 🙂

    Mir gefällt es bei dir jedenfalls sehr sehr gut und wenn du dich auch noch in deinen neuen Blogmauern wohlfühlst, dann ist es einfach perfekt.

    Ganz liebe Grüße
    Maike

    • Kate sagt:

      Zwischendrin habe ich es tatsächlich bereut. Mittlerweile sind alle Fehlerchen ausgemerzt und nur noch kleine Anpassungen warten. Ich bin jedenfalls sehr glücklich, Danke 🙂

  • Huhu!

    Ich habe mir vor kurzem auch eine eigene Domain für den Blog zugelegt! War eigentlich gar nicht geplant, aber ich musste mir einen neuen eMail- und Webspace-Provider suchen, weil mein alter immer unzuverlässiger wurde, und mein neuer Provider bot ein Starter-Paket inklusive Domain an. 🙂 Fühlt sich aber wirklich gut an!

    Was war denn für dich das schlagende Argument, trotz der ganzen Arbeit mit dem Umstellen zu WordPress zu wechseln?

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    • Kate sagt:

      Hallöchen,
      ist ein tolles Gefühl oder? Obwohl es eigentlich nicht so viel anders ist als vorher. Aber man hat jetzt einen eigenen richtigen Namen, fast eine Marke. Für mich ist es immer noch unwirklich 😀
      Was das schlagende Argument war? Gute Frage. Da gab es, glaub ich keins. Das haben in letzter Zeit so viele gemacht, dass ich auf den Zug aufgesprungen bin. Ich bin ein kleiner Mitläufer, muss ich gestehen. Mir kam WordPress aber irgendwie immer etwas professioneller vor. Ist es in der Hinsicht auch, dass du wirklich ALLES selbst entscheiden kannst bzw. musst. Man hat mehr Freiheiten als bei Blogger, muss dafür aber von Haus aus auch mehr tun, wie zum Beispiel für die Sicherheit des Blogs sorgen. Das macht Blogger ganz von selbst, WordPress aber nicht.

      Uh, da schau ich gleich mal vorbei. Danke!
      Liebste Grüße

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen