Sonntagsgeplauder #28
Ein lang ersehntes Buch und Genuss Scout

Letzte Woche ist das Sonntagsgeplauder doch glatt ausgefallen! Aber ich habe eine Ausrede und diesmal ist es nicht die fehlende Zeit. Ich hatte einfach nichts zu erzählen. Ich lese gerade zwar relativ viel, aber eher langsam, weshalb ich nicht viel beenden konnte. Abgesehen davon gab es auch nicht allzu viele Filme oder Serien, über die ich hätte erzählen können. Aber schauen wir doch mal …

 

 Privates

Der Berufsschulblock rückt näher und näher. Naja, eigentlich ist es schon zu nah, denn morgen geht es schon los. Irgendwie kann ich es kaum glauben. Wo ich anfangs noch ganz gechillt war, ergreift mich jetzt so ein bisschen Panik. Ich freue mich wahnsinnig darauf, aber neun Wochen sind eine wirklich, wirklich lange Zeit. Falls ihr etwas zu meinen chaotischen Vorbereitungen lesen wollt, schaut mal hier vorbei.

 

 

Außerdem wurde ich zum Krüger Genuss Scout gekürt!

Ihr kennt doch sicher die Krüger-Marke mit diesen leckeren Chai Latte-Sorten für Zuhause? Mittlerweile gibt es ja auch Matcha Latte, die auch sehr, sehr lecker sind. Ich darf jetzt zwei neue Matcha Latte-Sorten probieren und mitentscheiden, welche davon auf den Markt kommt. Eine schlürfe ich gerade schon genüsslich. Und ich tue es wirklich genüsslich, weil sie sooo unglaublich lecker ist. Auf die nächste bin ich auch schon gespannt!

Wenn alles unter Dach und Fach ist, werde ich euch gerne mehr davon berichten 🙂

 


 

Buchiges

Ich gehöre zu den Menschen, die so vergesslich sind, dass sie erst einmal in ihr schlaues Bullet Journal schauen müssen, um zu wissen, was sie in letzter Zeit so gelesen haben. Aber nach diesem prüfendem Blick kann ich euch nun davon berichten.

 

Unterbrochen | »Château de Mérival – Der Geschmack der Leidenschaft« von Julie Briac

Im letzten Sonntagsgeplauder habe ich noch davon geschwärmt, wie sehr ich doch Lust auf dieses Buch habe. Das war auch so … aber irgendwie ist der Funke dann nicht übergesprungen. Ich bin noch nicht besonders weit, das muss ich vielleicht dazusagen. Es ist auch nicht öde oder langweilig, sondern sehr interessant und eigentlich sogar lustig. Aber irgendwie … mir fehlt ein bisschen die Spannung. Die hab ich von anderen Büchern jetzt einfach mehr bekommen.

Beendet | »fair game« von Monica Murphy

Im letzten Sonntagsgeplauder auf der Wunschliste und in diesem bereits gelesen. Und dann war es auch noch so eine Enttäuschung!

Ich weiß, ich schimpfe sehr oft über New Adult und lese es doch immer wieder. Irgendwie kann ich nicht mit dem Genre, aber auch nicht ohne. Es sind aber nicht die für mich typischen Gründe, die mich bei diesem Buch so wütend machen. Es ist die Tatsache, dass es so fantastisch begonnen hat! Ich war anfangs total geflasht und konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Es ist voller Klischees, aber die sind so gut verpackt, dass mir das gar nichts ausgemacht hat. Jade ist großartig mit ihrem frechen Mundwerk und auch Shep hat etwas, obwohl er der Macho ist, der sie bei einer Wette gewonnen hat und darauf besteht, denn Gewinn einzulösen. Es klingt, als würde das Einlösen dieser Wette sehr ins Sexuelle gehen, aber auch das ist nicht so der Fall, wie ich es erwartet habe. Die beiden Protagonisten zusammen sind einfach umwerfend.

Wieso das Buch dann so abgestürzt ist? Weil plötzlich das Sexuelle losging. Und wo die Charaktere noch so einmalig und außergewöhnlich für das Genre waren, sind sie dann ganz typisch. Denn Zuneigung wird einzig und allein durch Sex geäußert … ab dem Zeitpunkt, als es um Sex ging, haben sich die Charaktere einfach irgendwie verändert und das hat mir so ziemlich das ganze Buch verdorben.

 

Begonnen | »Stell dir vor, dass ich dich liebe« von Jennifer Niven

Schon das vorherige Buch von Jennifer Niven wollte ich lesen, weil alle so davon geschwärmt haben. Jetzt habe ich es mit ihrem neuesten Roman gewagt und ich kann es nachvollziehen. Niven schreibt großartig. Total angenehm und doch nicht so 0815-mäßig.

Ich finde, das Cover trügt sehr über den Inhalt, weil es nach einer kitschigen Liebesgeschichte aussieht. Dagegen spricht an sich nichts, sowas lese ich auch gerne mal, aber es passt zu diesem Buch einfach so gar nicht. Denn »Stell dir vor, dass ich dich liebe« geht über eine normale Liebesgeschichte heraus. Es geht um Jack, der gesichtsblind ist (er kann keine Gesichter erkennen, auch nicht die seiner Familie), und Libby, die unter starkem Übergewicht litt und immer noch leidet. Die Charaktere sind völlig unterschiedlich, aber es ist spannend mitzuverfolgen, wie sie sich kennen lernen.

Was dem ganzen einen kleinen Dämpfer verpasst, ist die Liebesgeschichte. Und das sagt jemand, der sonst der Meinung ist, dass ohne Liebesgeschichte gar nichts geht. Aber hier nimmt sie leider den Fokus von dem eigentlichen Thema: Wie man sich mit einer Krankheit abfindet. Wie man sie seinen Verwandten erzählt oder nicht erzählt. Wie die Charaktere sich entwickeln.

Das finde ich ein bisschen schade, aber ich bin gespannt, was noch kommt.

Neu | »Abgrund der Sehnsucht« von Kresley Cole

Endlich ist es da! Es gab Zeiten, da wurden Fortsetzungen der »Immortals after Dark«-Reihe alle vier bis sechs Monate veröffentlicht. Jetzt muss man leider immer ein ganzes Jahr warten und dieses Jahr ist für mich immer wieder Folter. Ich glaube, diese Reihe ist die einzige, bei der ich den Fortsetzungen jedes Mal entgegenfiebere. Nein, ich bin mir eigentlich sogar sicher.

Zugegeben, das Cover sieht grauenhaft aus. Die Cover der Reihe sind ja alle auf diese Art gemacht, aber »Abgrund der Sehnsucht« gehört zu denen, die mir am wenigsten gefallen. Dennoch freue ich mich darauf, dieses Buch zu lesen. Die Charaktere, um die es geht, kennt man so noch nicht wirklich, und das obwohl die meisten Charaktere vorher meist schon einmal vorkamen. Die beiden sind bis auf Erwähnungen völlig fremd und ich freue mich auf ihre Geschichte.

 

Was ist eigentlich eine Leseliste?

Raus damit! Wer von euch hat damit gerechnet, dass ich mich nicht an die Leseliste vom letzten Mal halten werde? Bin ich die einzige, die dem so blauäugig entgegengestrebt ist und alle anderen wussten, dass ich mich nicht daran halten würde?

Also wer von euch auch immer es vermutet hat: Du hattest Recht!

Wir wollen hier ja auch mal Lob austeilen. Ich habe mich also nicht an die Leseliste gehalten. Wieso? Weil Jennifer Niven dazwischenkam. Sie kam mit ihrem neuen Buch daher, hat es mir vor die Nase geknallt, mich angekettet und gezwungen, ihr Buch zu lesen. Und wie soll man sich gegen einen energischen Autor wehren?

 

Letzte Woche habe ich euch meine neuen Wunschlisten-Titel gezeigt. Fandet ihr das interessant oder eher nicht?


 

 

Geschaut

»Arrival«

Von dem Film habe ich mir viel erhofft, wurde aber leider eher enttäuscht. Die Idee ist toll, die Special Effects genauso. Und auch die Charaktere bringen es. Aber irgendwie … die Spannung hat mich einfach nicht abgeholt. Man hätte definitiv mehr aus dem Film machen können.

 

 

 

 

 

»Passengers«

Leider sieht es mit »Passengers« ganz ähnlich aus. Die Erwartungen waren groß, denn die Idee ist toll und die Schauspieler … eine bessere Kombi kann ich mir nicht vorstellen! Aber auch hier hat irgendetwas gefehlt. Und die Hollywood-Dramatik gegen Ende war etwas zu viel.

Dennoch kann ich den Film empfehlen! Denn es macht Spaß Chris und Jennifer bei ihrer überirdischen Geschichte zuzusehen.

 

 

 

 

 

»Bob, der Streuner«

Ich habe ihn endlich gesehen! Ihr wisst, was für ein riesiger Katzenfan ich bin. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich bei Simone und dem Lurchi (auch bekannt als Leselurch – vielen Dank noch einmal!) das Buch und den Film gewonnen habe. Zu Buchnerd-Manier gehört es eigentlich, zuerst das Buch zu lesen und dann den Film zu schauen, aber ich konnte es einfach nicht mehr abwarten.

Also habe ich am Wochenende meinen Freund zum Schauen gezwungen, und hach, war der Film toll! Ich liiiiebe Bob! So einen tollen Kater gibt es wirklich kein zweites Mal und ich hoffe, dass Bob und sein Herrchen noch viele gemeinsame Jahre haben werden.

 

 

 

 

 


 

Entdeckt

Anna von Ink of Books hat mal ein paar Dinge zusammengeschrieben, die sie gerne mal in Büchern lesen würde. Und hat damit die Autoren aufgefordert: Traut euch was.

Bei Tasmetu gibt es eine Review zu Wonder Woman. Mich hat das dazu gebracht, das ganze mal aus einer anderen Sicht zu sehen. Den Film finde ich nach wie vor klasse!

Auf Tausend Bücher gab es einen Beitrag zu Reihen, die man lesen und hören kann. Ich selbst habe mit Hörbüchern ja leider nicht so wirklich was am Hut, lese solche Beiträge aber immer ganz gerne – in der Hoffnung, dass ich vielleicht doch plötzlich ein Hörbuch-Fan werde.

Und noch ein Beitrag bei Anna. Sie hat nämlich die Bloggerbasics ins Leben gerufen und geht unter anderem auf das Thema Rezension ein. Mir hat sie damit wirklich geholfen und schon morgen bekommt ihr mal eine etwas andere Rezension von mir zu sehen.

2 Replies to “Sonntagsgeplauder #28
Ein lang ersehntes Buch und Genuss Scout”

  1. Ich bin ja auch ein großer New Adult Fan und ‚Fair Game‘ wartet schon darauf von mir gelesen zu werden. Ich bin mal gespannt, ob ich das auch so empfinden werde. Schön klingt es jedenfalls nicht, wenn sich die Charaktere plötzlich so verändern, das mag ich auch überhaupt nicht.

    ‚Passengers‘ fand ich hingegen großartig, schon im Kino. Ich warte nur noch darauf, dass die Blu-ray endlich preiswerter wird, damit ich ihn mir endlich kaufen kann.

    ‚Arrivals‘ möchte ich gern noch sehen, der Trailer sah eigentlich ganz vielversprechend aus. Vielleicht kann er mich ja mehr begeistern, obwohl ich kein allzu großer Amy Adams Fan bin.

    Viel Spaß und Erfolg in der Berufsschule, ich habe bisher nur Gutes darüber gehört. 😉

    1. Hallöchen,
      vielleicht nimmst du das Buch ja ganz anders war. Wie gesagt, den Anfang fand ich klasse! Es hat mir wahnsinnig gut gefallen. Nur dann kam eben dieser Absturz. Vielleicht nimmst du das ja anders war. Hoffentlich 🙂
      Arrival war wirklich gut gemacht, da kann man nichts sagen. Mich hat er einfach nicht so gepackt.
      Dankeschön! Liebste Grüße ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.