29. Oktober 2017

Sonntagsgeplauder #34
Wolkenschloss und Zombies

Da hätte ich es fast nicht mehr geschafft, das Sonntagsgeplauder noch fertig zu stellen. Aaaber hier ist es!

 

 Privates

Diese Woche ist so unglaublich schnell vergangen. Donnerstag, Freitag und gestern war ich auf Geburtstage eingeladen, weshalb die Blogbeiträge diese Woche leider auch etwas zu kurz gekommen sind. Abgesehen davon ist auch gar nicht wirklich viel passiert.

Die letzten Tage hadere ich ein bisschen mit mir, was das Schreiben betrifft. Ich hatte jetzt monatelang eine extreme Flaute und möchte endlich wieder mit dem Schreiben beginnen. Nur leider kann ich mich nicht für ein Projekt entscheiden und das nervt mich etwas. Momentan habe ich es auf zwei eingegrenzt, aber zwischen den beiden überlege ich jetzt ständig hin und her. Ich hoffe, ich kriege das bis morgen gebacken, denn die zwei Feiertage nächste Woche wären ideal zur Vorbereitung, denn die Woche darauf habe ich Urlaub und könnte da endlich mal wieder richtig schreiben.

 

 

Buchiges

Diese Woche konnte ich so einige Bücher beenden und habe ein tolles neues angefangen ♥

 

Beendet | »Verliebt bis über alle Sterne« von Susan Elizabeth Phillips

Mit diesem Buch war ich so schnell fertig wie schon lange bei keinem Buch mehr. Aber es ist ja auch ein Phillips! Ich liebe sie und ihre Bücher nach wie vor, auch wenn wahrscheinlich nie eines an mein Lieblingsbuch herankommen wird (das findet ihr hier). Piper und Graham sind ein unglaublich dynamisches Paar. Sie sind zwar wieder einmal ziemlich typisch für die Autorin, aber es hat viel Spaß gemacht, ihre gemeinsame Reise mitzuverfolgen. Das Ende war mir persönlich dann etwas too much, aber mehr dazu dann morgen in der Rezension.

 

Beendet | »Der verwunschene Gott« von Laura Labas

Auch Laura Labas‘ neuestes Werk habe ich beendet. Insgesamt kann man sagen, dass Laura hier über sich hinausgewachsen ist. Das Setting und die Charaktere haben mich anfangs etwas an »Das Lied der Krähen« erinnert, aber das liegt wahrscheinlich einfach daran, dass ich es kurz zuvor gelesen habe. Hier und da gab es ein paar Stellen, die sich etwas gezogen haben. Man wollte einfach nur, dass die Geschichte endlich so richtig in Schwung kommt und wurde ein bisschen Warten gelassen. Das fand ich schade, aber ansonsten ist die Idee hinter dieser Geschichte wirklich toll.

 

Beendet | »Die Schlagfertigkeitsqueen« von Nicole Staudinger

Dieses Buch habe ich vor, ich glaube, über einem Jahr begonnen. Damals fand ich es schon absolut fantastisch, weil es gut recherchiert ist und ich den Humor von Staudinger großartig finde. Ich bin mir gar nicht mehr sicher, wieso ich es überhaupt abgebrochen habe … wahrscheinlich kam ein anderes Buch – wie so oft – dazwischen.

Jetzt ist es mir aber wieder untergekommen und ich hatte viel Freude beim Beenden des Buches. Ich kann es jedem nur empfehlen!

 

Begonnen | »Wolkenschloss« von Kerstin Gier

Eigentlich hat mich das Buch äußerlich gar nicht angesprochen. Ich finde, es sieht schon sehr kindlich aus. Aber der Klappentext mit den Worten „funkeln“, „glitzern“ und „Ball“ hat mich dann irgendwie doch neugierig gemacht. Die Edelstein-Trilogie mochte ich sehr gerne und auch jetzt zu Beginn des Buches weiß ich wieder, wieso ich Gier eigentlich gern lese. Ihre Bücher lassen sich immer so einfach und schnell lesen, sie sind wirklich angenehm und locker. Dennoch merkt man doch, dass dieses Buch vielleicht nicht unbedingt für das gleiche Publikum wie die Edelstein-Trilogie ist. Oder ich bin einfach älter geworden …

 

Leseliste

Letztes Mal habe ich euch mein neues Konzept für die Leseliste vorgestellt. Jetzt will ich das wirklich durchführen und stelle euch daher meine Leseliste für den November vor.

  

»Wolkenschloss« habe ich schon begonnen, wie ihr oben lesen konntet. Es nimmt diesen Monat den Platz des Neuzugangs ein. Also ein Buch, das erst vor kurzem eingezogen ist und das ich unbedingt so schnell wie möglich lesen muss.

Als nächstes hätten wir dann die zweite wichtige Kategorie. Nämlich die Rezensions- und Leseexemplare. Dafür habe ich mir »Ich schweige für dich« ausgesucht. Das wartet jetzt schon so lange darauf gelesen zu werden, dass es wirklich peinlich ist.

Als nächstes hätten wir dann den zweiten Band von »Der schwarze Thron«. Um Reihen zu beenden, möchte ich jeden Monat eine Fortsetzung lesen. Da ich nach dem Lesen des ersten Bandes kaum auf Band 2 warten konnte, freue ich mich schon sehr darauf.

Und zu guter Letzt hätten wir dann die SuB-Leiche. Leider, leider, leider gibt es »Scatterheart« nicht mehr regulär zu kaufen. Ich habe es vor Jahren in der Bibliothek ausgeliehen und fand es großartig. Deshalb habe ich bei reBuy gleich zugeschlagen, als ich es gesehen habe. Jetzt freue ich mich aufs Lesen. (Auf reBuy kann man das Buch noch kaufen. HardcoverTaschenbuch)

 

 

Geschaut

»Fear the Walking Dead«

Ich habe doch glatt verpasst, dass diese Serie schon weitergegangen ist. Kann sich das jemand von euch vorstellen? Mittlerweile finde ich »Fear the Walking Dead« auch wieder richtig spannend. Im Gegensatz zur Hauptserie hatte dieses Spin-Off meiner Meinung nach immer mal wieder Tiefen, aber momentan ist es wirklich gut. Mir fehlen nur noch ein paar Folgen, dann bin ich mit der aktuellen Staffel fertig. Eines kann ich euch aber sagen. Madisson geht mir genauso auf die Nerven wie Rick! 😀

Ihr könnt euch darauf vorbereiten, dass ich nächste Woche von »The Walking Dead« erzählen werde. Denn auch da geht es endlich weiter!

 
 

»Reality High«

Es ist schon ein bisschen länger her, dass ich diesen Film auf Netflix geschaut habe. Er hat mir sehr gut gefallen, weil es einfach mal wieder ein typischer Teenie-Film war, auf die ich immer mal wieder Lust habe. Es geht um ein Mädchen, das eher unscheinbar ist und von ihrer ehemals besten Freundin ohne Ende schikaniert wird. Sie hat ihre eigene Show namens Reality High und wird deshalb ständig von Kameras begleitet.

Es geht natürlich auch um die typischen High School-Zickereien, um Romantik, Diven-Gehabe und Selbstfindung. Der Film ist nicht besonders Tiefgründig, aber perfekt zum Abschalten 🙂

 

 

Entdeckt

Bei Bücherschmöker gab es vor einer Weile einen kleinen Überblick über wichtige Plattformen für Buchblogger. Unter anderem für Rezensionsexemplare und für den gegenseitigen Austausch.

Bei pialalama gibt es ein paar Tipps für die Leseliste. Das ist vielleicht ein ganz interessanter Kontrast zu meiner Methode, also schaut euch das mal an 🙂

Was ist eigentlich mit den Erwachsenen in Jugendbüchern los? Dieser Frage stellt sich Effi in diesem Beitrag.

Stellette hat ein paar buchige Apps vorgestellt, die sie gerne nutzt. Ein paar davon kennt ihr mit Sicherheit schon, aber es sind auch ein paar relativ unbekannte dabei.

4 Comments

  • Nelly sagt:

    DANKE!!!! Endlich jemand der meiner Meinung ist. Jeder schwärmt vom Cover des neuen Gier-Buches. Ich meine, ok, vllt ist das Buch wirklich cool und bestimmt zieht es über kurz oder lang auch bei mir ein.
    Aber das Cover ist furchtbar! Ich finde es sooooo kitschig…. Daher: danke, dass endlich mal jemand das ausspricht. Dafür feier ich Dich 😀

    Alles Liebe, Nelly

    P.S.: Dein Kommentarfeld unten, wo man Name und Mailadresse und co. eingibt, ist wirklich sehr hell. Auf Deinem weißen Hintergrund lässt sich das kaum lesen. Vielleicht kannst Du das einen Ticken dunkler stellen?

    • Kate sagt:

      Manche Instagramer können Wolkenschloss so gut in Szene setzen, dass ich es nach und nach tatsächlich immer schöner finde. Aber würde nicht Kerstin Gier draufstehen, hätte ich es niiiie zur Hand genommen.
      Liebste Grüße ♥
      Danke für den Tipp, ich schau mir das mal genauer an. So Sachen fallen einem irgendwie selbst gar nicht auf.

    • Nelly sagt:

      Aber warum musste es denn unglaublich kitschig sein? Ach irgendwie werd ich nicht warm damit. Aber es muss einem ja nicht immer alles gefallen und außerdem kommt es ja auf den Inhalt an. Und wenn der stimmt, kann ich darüber hinwegsehen 😀
      Mir geht es übrigens auch immer so, dass man auf dem eigenen Blog solche Sachen nicht sieht.Hab auch nun erst auf meinem neuen Rechner gesehen, dass mein Hintergrund auf unterschiedlichen Rechnern auch unterschiedlich ausschaut.

      Alles Liebe, Nelly

    • Kate sagt:

      Hach ja, der Inhalt überzeugt mich momentan leider auch nicht so wirklich. Ich frage mich, wo mich das Buch noch hinführt. Aber mal abwarten 🙂
      Ja, das ist auch so nervig, dass alles auf unterschiedlichen Rechnern anders aussieht!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen