1. November 2017

Mein Oktober 2017

Wow, wie schnell ist dieser Monat vergangen? Ich habe das Gefühl, dass Weihnachten schon wieder vor der Tür steht. Was ich einerseits ganz cool finde – yeah, Familienfest & Geschenke – und andererseits ziemlich beängstigend – schon wieder ein Jahr vorbei … und was mache ich eigentlich an Silvester?!

Nein, Spaß beiseite. Ich freue mich dieses Jahr tatsächlich sehr auf Weihnachten, und das obwohl das Weihnachtsgeschäft immer total anstrengend ist. Ich freue mich auf die Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt, auf den Christkindlsmarkt, auf heißen Punsch und Maroni. Da könnte ich glatt vergessen, dass ich vorher noch Geburtstag habe – yeah, noch mehr Geschenke!

 

Jetzt aber zum Oktober, denn Heilig Abend ist ja doch noch ein Weilchen hin. Wenn ich so zurückdenke, habe ich wirklich das Gefühl, gestern wäre erst der 1.10. gewesen. Ich kann mich nicht erinnern, wie der Monat so schnell vergehen konnte und was ich alles getan habe. Vielleicht gar nichts? Vielleicht doch etwas? Naja, gelesen hab ich ein bisschen …

 

Gelesene Bücher

Mit Klick aufs Cover gelangt ihr zur Verlagsseite

    

 

»Illuminae« von Amie Kaufman und Jay Kristoff

An dieses Buch bin ich ohne große Erwartungen rangegangen, weil ich ehrlich gesagt auch gar nicht wusste, was auf mich zukommen würde. Die Illuminae-Akten sind genau das – Akten. Man sollte meinen, dass man eine Geschichte nicht nur durch Berichte und Chatverläufe erzählen kann, doch es funktioniert. Und das sogar sehr gut, denn obwohl man eigentlich nicht bei der Geschichte dabei ist, hat man beim Lesen vollkommen das Gefühl mittendrin zu sein. Und da bleiben auch die vielen Emotionen nicht von einem fern. Meine Rezension gibt es hier.

 

»10 Tage in Vancouver« von Jutie Getzler

Von diesem Buch habe ich mir ehrlich gesagt ein bisschen mehr erwartet. Es ist eine tolle Liebesgeschichte – oder besser gesagt drei tolle Liebesgeschichten -, aber die Werbung des Verlags ist etwas irreführend. Denn dort wird dieses Buch als interaktiver Roman bezeichnet, weshalb ich dachte, ich würde sehr viele Entscheidungen der Protagonisten lenken können. Leider war es nur eine. Auch hierzu gibt es bereits eine Rezension.

 

»Das Lied der Krähen« von Leigh Bardugo

Im Oktober habe ich meinen ersten Bardugo gelesen und ich kann jetzt verstehen, wieso alle so von ihr begeistert sind. Bardugos Schreibstil ist wirklich extrem angenehm und geht runter wie nichts. Und dieses Buch hat mir auch sehr gut gefallen. Die Charaktere sind einmalig und so toll ausgearbeitet, wie ich es selten erlebt habe. Außerdem ist das Setting wirklich fantastisch. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band! Genaueres erfahrt ihr hier.

 

»Verliebt bis über alle Sterne« von Susan Elizabeth Phillips

Hach ja, mit Phillips macht man nie etwas falsch. Ihre neueren Werke können mich zwar nicht mehr ganz so begeistern wie ihre älteren, aber das ist vermutlich normal. Denn wie immer geht es um eine starke Frau kurz vor dem Ende und einen erfolgreichen Footballspieler, der nicht weiß, was er nach seiner Karriere machen soll. An sich also nichts neues – besonders für Phillips -, aber ihr Schreibstil macht jedes Buch immer wieder zu einem tollen Erlebnis. Und hier habt ihr meine Meinung noch etwas ausführlicher.

 

»Schlagfertigkeitsqueen« von Nicole Staudinger

Dieses Buch lag jetzt schon sooooo lange angefangen auf meinem SuB! Dabei weiß ich nicht mal genau, wieso ich es überhaupt unterbrochen habe, denn schon damals hat es mir sehr gut gefallen. Hierbei handelt es sich um einen gut recherchierten Ratgeber mit wirklich sinnvollen Tipps, die durch Beispiele und viel Humor unterlegt sind. Staudingers Art zu schreiben ist wirklich klasse und ich mag ihre Ironie sehr gern. Die Rezension folgt hoffentlich demnächst …

 

 

Die Zahlen

Gelesene Bücher: 5

Gelesene Seiten: 2.445

Gelesene Seiten/Tag: 79

2017 gelesene Bücher: 58

2017 gelesene Seiten: 18.250

Meist abgegebene Bewertung diesen Monat: tolles Leseerlebnis

eBooks: 2 | Taschenbücher: 1 | Paperbacks: | Hardcover: 1

Angefangene Reihen: | Fortgeführte Reihen: | Beendete Reihen: | Einzelbände: 1

 

 

 

Im Bücherregal

 

Mein September 2017

Buchtechnisch lief der September wirklich gut, denn es gab ausschließlich tolle Bücher, die mir noch lange in Erinnerung bleiben werden. Abgesehen davon war der September von der Berufsschule und den Klausuren am Ende bestimmt, die übrigens alle gut gelaufen sind.

 

»Die Brut – Sie sind da«

Ich bezeichne mich immer noch gerne als Thriller-Neuling, weil ich in dem Genre erst drei oder vier Bücher gelesen habe. Bisher waren es immer Glücksgriffe und so auch bei diesem Titel. Vielleicht liegt es an meiner panischen Angst vor Spinnen, dass ich dieses Buch so unfassbar spannend fand.

 

Sonntagsgeplauder #31

Das erste Sonntagsgeplauder nach ein paar Wochen Pause. Da gab es über so einige Bücher zu berichten und auch viele Filme und Serien. Außerdem habe ich von meinem neuen Design erzählt (das mir ja schon wieder nicht ganz passt – ja, ich finde mich selbst in der Hinsicht auch nervig).

 

Neuzugänge vom Mediacampus

Habt ihr schon meinen Mörder-Neuzugänge-Beitrag gesehen? Mörder, weil es wirklich wahnsinnig viel ist. Diesen Beitrag zu schreiben fand ich wirklich extrem anstrengend und irgendwie bin ich froh, dass ich es hinter mir habe. Tja, an der Buchhändlerschule wird man halt verwöhnt.

 

Sonntagsgeplauder #32

In der ersten Arbeitswoche nach meiner Berufsschule habe ich bemerkt, dass mich irgendwie eine allgemeine Gelassenheit überfallen hat. Früher habe ich mich immer sehr darüber aufgeregt, wenn ein Kunde unhöflich zu mir war – über den Kunden und mich selbst. Mittlerweile kann ich darüber lächeln und muss mir meinen Tag davon nicht mehr vermiesen lassen. Außerdem stelle ich euch in diesem Beitrag meine neue Leselisten-Idee vor.

 

»The Hate U Give«

Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet. Rassismus war für mich nie ein großes Thema, ich bin ihm im Leben einfach nie begegnet. Doch jetzt kann ich mir zumindest ein Stück weit vorstellen, wie es sich für betroffene anfühlt, wie anders manche Menschen behandelt werden, nur weil sie an einem anderen Ort oder mit einem anderen Aussehen geboren werden.

 

»Der Buchhändler« aus Sicht eines Buchhändlers

Hier gab es mal ein paar Punkte, wie wir Buchhändler uns manchmal selbst wahrnehmen. Achtung: Da steckt Humor drin! Also nehmt bitte nicht alles zu ernst und habt einfach ein bisschen Spaß beim Lesen 🙂

 

Sonntagsgeplauder #33

In diesem Sonntagsgeplauder habe ich endlich »Verliebt bis über alle Sterne« bekommen und konnte es gar nicht mehr aushalten es zu lesen. Außerdem berichte ich wie immer über andere Bücher und ein paar tolle Filme und Serien.

 

 

4 Comments

  • Lisa-Marie sagt:

    Also ich muss ja mal sagen du hast mich echt neugierig auf „Das Lied der Krähen“ gemacht und ich werde das mir auf jeden Fall mal näher anschauen. Deine Rezension dazu habe ich mir direkt auf meine Leseliste gesetzt, mal sehen ob die mich zum bestell Button bringt 😉

    • Kate sagt:

      Ich hoffe doch sehr, dass sie dich zum Bestell-Button bringt! 😀 Das Buch ist wirklich gut und außergewöhnlich!

  • Nelly sagt:

    Huhu Kate!
    Mir geht es wie Dir: wo ist dieses Jahr denn bitte hin??? Aber witzig, dass Du auch noch vor Weihnachten Geburtstag hast, dann kennst Du die Situation also auch. Wann hast Du denn genau?
    Ich mag übrigens diese genaue Aufschlüsselung Deines Monatsrückblicks wirklich gerne. Das ist ne richtige Statistik. Und ich liebe ja Statistiken. Besonders gut gefällt mir immer, dass Du auch aufführst, ob Du ne neue Reihe begonnen hast, oder mit einer angefangenen weitergelesen. Sowas dürfte ich mir wohl nicht aufschreiben, bei meinen tausend begonnenen Reihen 😀

    Ich hoffe, Du hast einen wunderschönen November
    Alles Liebe, Nelly

    • Kate sagt:

      Hallöchen,
      ich habe am 28.11. 🙂 Kurz vorher hat mein Freund und kurz nach mir noch meine Mama. Es ist also extrem voll vor Weihnachten 😀 Wann hast du denn?
      Freut mich, dass dir das so gefällt 🙂 Ich bin ja auch ein kleiner Statistik-Freak 😀 Ach ja, die Reihen … damit haben ja viele so ihre Probleme. Bei mir geht das eigentlich 🙂

      Liebste Grüße ♥

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen