Kategorie: Monatsrückblick

  • Wow, wie schnell ist dieser Monat vergangen? Ich habe das Gefühl, dass Weihnachten schon wieder vor der Tür steht. Was ich einerseits ganz cool finde – yeah, Familienfest & Geschenke – und andererseits ziemlich beängstigend – schon wieder ein Jahr vorbei …

  • Der September war durch die Berufsschule tatsächlich noch sehr ereignisreich. So ereignisreich, dass ich eine kurze Blogpause einlegen musste, weil Bloggerleben und reales Leben ein bisschen miteinander kollidiert sind. Jetzt habe ich mich zwar zurückgemeldet, aber trotzdem komm ich

  •   Bevor es mit dem Monatsrückblick weitergeht, möchte ich euch auf den Buchblog Award Aufmerksam machen. Ich bin nämlich auf der Longlist und brauche eure Unterstützung, um es auf die Shortlist zu schaffen. Mit Klick aufs Bild kommt ihr zur Abstimmung und könnt euch über

  • Noch nie ist ein Monat so schnell vergangen wie der Juli. Nun bin ich seit einer Woche auf dem Mediacampus Frankfurt, also der Buchhändlerschule. Mir wurde von Kollegen viel vorgeschwärmt, aber ich hätte mir nicht ansatzweise vorstellen können, wie es wirklich ist. Man fühlt sich auf

  • Der Juni war ein sehr schöner Monat, war vor allem daran liegt, dass ich drei Wochen davon Urlaub hatte. Leider, wie so oft, hat mir das Internet mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht und sich nicht einmal eine Woche nach dem Relaunch verabschiedet. Einige Beiträge waren

  • Lesetechnisch hat der Monat gar nicht gut angefangen, aber zum Glück gab es noch so einige sonnige Tage, sodass ich doch ein paar Bücher beenden konnte. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Monat etwas Fischer-lastig geworden ist.   Top & Flop des Monats Top Wie könnte ich

  • Hallöchen ihr Lieben, wenn ich ehrlich bin, habe ich mich ein bisschen davor gedrückt, diesen Monatsrückblick zu schreiben. Und das hat einen ganz einfachen Grund: Wenn ich an den Lesemonat April zurückdenke, fliegt mir ein lautes, hallendes meeeh durch den Kopf. Vier gelesene Bücher

  • Wie war euer März? Das Wetter ist ja endlich besser und dadurch bessert sich auch meine Laune enorm. Ich liebe diese ersten sonnigen Frühlingstage einfach. Leider stellt sich auch die Frühlingsmüdigkeit ein bisschen ein. Ich könnte den ganzen Tag schlafen, obwohl es viel zu erledigen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen